Wie mache ich das mit der Bank des Käufers und dem Notar?

Probleme und Verzögerungen bei der Abwicklung sorgen eventuell dafür, dass ein Käufer abspringt.

Tipps für die finale Kaufabwicklung

Da ist er nun der potenzielle Käufer. Jetzt gilt es zielgerichtet in Richtung Notartermin zu arbeiten.

Vorher ist die Bank des Käufers Ihr wichtiger Ansprechpartner. Die wenigsten Käufer zahlen ohne Finanzierung. Um Zeit zu sparen und den Verkaufsvorgang anzutreiben sollten Sie der Bank alle gewünschten Unterlagen zeitnah zur Verfügung stellen. Gut ist es, wenn Sie persönlich Kontakt zur Bank haben. Mit der Nachfrage, ob alle Unterlagen komplett sind, erfährt man in welchem Zeitfenster alles geklärt sein sollte. 

Wenn Ihr Kaufpreis deutlich zu hoch angesetzt wurde, wird die Bank an dieser Stelle absagen oder den Käufer aufklären.

Wenn die Finanzierungszusage in Sicht ist muss der Kaufvertragsentwurf beim Notar angefordert werden. In der Regel bestimmt der Käufer den Notar. Fragen Sie frühzeitig nach dem Notar und nehmen Sie Kontakt zu ihm auf, damit der Entwurf zeitnah kommt. Die Vereinbarung des Notartermins ist der nächste Schritt. Meist kann dieser erst 14 Tage nach Versand des Kaufvertragsentwurf stattfinden. Auch ein Grund den Entwurf zeitnah zu haben.

Mit dem Notartermin erfolgt der eigentliche Kauf. Die Kosten trägt der Käufer. Sie zahlen nur die Löschungskosten für eventuelle alte Grundschulden. Wenn alle Voraussetzungen für die Zahlung des Kaufpreises erfüllt sind (meist 4-6 Wochen nach Notartermin), muss dieser gezahlt werden. Nach dem Geldfluss wird das Objekt übergeben und einige Dinge, wie Zahlung der Grundsteuern oder Wohngebäudeversicherung, müssen auf den Tag des Übergangs verrechnet werden.

Hinweis

Bedenken Sie, dass bei Eigentumswohnungen die Verwaltung mit im Boot sitzt und oft auch die Zustimmung des Verwalters eingeholt werden muss. Bei vermieteten Objekten sind auch einige Besonderheiten bezüglich des Vorkaufsrechtes der Mieter, des Mietvertrages und der Übergabe der Kaution zu beachten.

Erst mit der Unterschrift beim Notar ist der Kauf besiegelt.

Weitere Fragen beim Verkauf einer Immobilie:


Welchen Preis kann ich verlangen?

Viele Verkäufer haben Probleme mit der richtigen Kaufpreiseinschätzung und dem Verkäufer gegenüber den Preis zu erläutern.

Manchmal geht es schneller als man denkt und schon hat man etliche Anfragen von Kaufinteressenten. Jetzt gilt es gut zu selektieren und richtig zu agieren.